Alle Artikel von Sascha Rubröder

Home Artikel

Keine Emotionen... nur Überheblichkeit....

Heute ging es mit der Einstellung "Wir sind sowieso Meister" (leider) nach Asbach. Conrad hat ein wenig geschwächelt und hat nur einen Punkt im EInzel geholt, außerdem einen Punkt mit mir im Doppel. An dieser Stelle bedanke ich mich bei Sören für das kurzfristige Einspringen. Auch er verlor 3 Spiele und das Doppel von Lorenzo und Sören ging verloren. Lorenzo gewann ein Einzel. Eine normale Leistung. Ich gewann mein Doppel mit Conrad, meine 2 Einzel unten und verlor mit relativ knappen Sätzen 3:1 gegen Brett 1 Pütz... Am Ende hieß es 8:5 für die Gastgeber und wir konnten bedrückt aufgrund der ersten Niederlage nach Hause fahren. Hier möchte ich vor allem nochmal bei Fritjof bedanken, der uns betreut und gefahren hat. Fazit der Saison: Unsere Leistungen könnten noch konstanter sein. Das können wir aber bestimmt bis zur nächsten Saison ändern. Danke an alle Fahrer und Betreuer: Tori, Thorsten, Freezy, G und besonders an Fritjof! Am Ende doch der Meistertitel, trotz unserer sehr wohl chaotischen Mannschaft =)

24. April, 2010 · 518 Views

Das nächste 8:0!!

Was gibt's groß zu sagen? 8:0 eben, trotz kleinerer Durchhänger seitens Conrad, letzendlich ein sehr erfreuliches Ergebnis! Danke an Thorsten fürs Aufschließen und an Torri fürs Betreuen ;)

20. März, 2010 · 534 Views

Endlich Tabellenführer :D

Erstmal ein dickes Danke an G fürs Fahren und Betreuen und auch Zählen (kriegst noch dein Bier ;)) Nach einer halben Stunde Fahrt von Spiellokal 1 bis zu Spiellokal 3 kamen wir an ;) Obwohl wir kaum Zeit hatten uns einzuspielen, gewannen wir ausnahmsweise die ersten beiden Doppel! 2:0. Jetzt hieß es nur: Weiter so! Das erste Spiel verlor Lorenzo souverän vollkommen unter seinem Niveau aufgrund von seinem regelmäßigen Training... Danach spielter aber Conrad und baute unsere Führung auf 3:1 aus! Dann spielt David und gewann selbstsicher 3:1 und verschaffte uns die 4:1 Führung.. Sehr schön David! Direkt im Anschluss gewann ich 3:0: 5:1. Dann ein kleiner Durchhänger: Conrad verlor sein erstes Spiel in der Rückrunde 2:3 gegen das Brett 1 Waldrof wegen mangelnder Konzentration (s. 3. und 4. Satz 11:2 und 11:3)! Lorenzo zog Conrad einfach nach und verlor auch 1:3. Auch ich hatte einen Durchhängeru nd gewann "nur" 3:2. Aber zum, Glück haben wir noch unseren David: Ein klares 3:0 und wir führten 7:3. Dann das letzte Spiel von Conrad: Ein sicheres 3:1! Dann hieß es einen Kugelschreiber zu suchen, um endlich den so ersehnten Spielbericht zu unterschreiben, der uns an die Tabellenspitze gebracht hat :D Eine Olympiamannschaft an der Spitze!

27. Februar, 2010 · 413 Views

Nach langer Zeit auch mal wieder ein Sieg!!!!

Durch eine sehr gute Betreuung von Thorsten und Friedjof konnte auch die 2. Jugendmannschaft mal wieder einen relativ klaren Sieg erringen! Das erste Spiel gewann das Doppel aus meiner Wenigkeit(Sascha) und Conrad Co. souverän mit einem 3:0! Das 2. Doppel mit David und Lorenzo hingegen verlief nicht so gut, sodass es 0:3 ausging. Nächstes mal wirds besser, Jungs! Das 1. Einzel gewann Conrad sehr konzentriert mit einem 3:0. Im 2. Einzel stand Lorenzo dem Brett 1 von Erpel gegenüber und verlor leider 3 knappe Sätze. Am Ende doch nur ein 0:3, schade! War mehr drin. Auf zum nächsten Spiel... Ein 3:0 von mir. Akuteller Punktestand: 3:2. 5 Punkte noch zu holen! Durch eine konstante Leistung von David, der zurücklag, wurde das nächste Einzel noch herumgerissen! Noch gut gedreht David! Dann das nächste Spiel von unserem alten Hasen Conrad: er spielte gekonnt ein 3:0! Dein Spiel bis zum Ende durchgezogen. Einfach klasse! Das 2. Spiel von Lorenzo endete leider auch 0:3, trotz knapper Sätze, die teilweise sogar in die Verlängerung gingen.... Dann mein zweites Spiel: Trotz kleinem Durchhänger im 2. Satz gewann ich 3:0. Nach einem Rückstand von 0:2 riss David auch noch das 2. Spiel herum und gab mir mit seinem 3:2 eine super Voraussetzung für mein Spiel. Der Stand war 7:3. Ich konnte also mit meinem Spiel den Sack zumachen! Mit 3 knappen Sätzen gewann ich 3:0 gegen deren Brett 1! Somit ein 8:3 Sieg! Super Jungs, mit ein wenig mehr Training ist noch mehr drin!

16. Januar, 2010 · 409 Views

© TTC Olympia Koblenz 1953 e.V. | 2020