Alle Artikel von Marco Pauck

Home Artikel

Saisonstart vermasselt

Im ersten Spiel der Saison setzte es leider auch die erste Heimpleite. In gewohnt freundschaftlicher Atmosphäre gratulierten wir Oberbieber nach 2h30min zu einem verdienten 9:3 Auswärtserfolg. Mit 2:1 aus den Doppeln hatten wir zwar zu Anfang den besseren Start, aber in den Einzeln unterliefen uns in den entscheidenden Phasen (noch) zu viele Flüchtigkeitsfehler. Jupp war nah dran, 1:1 nach Sätzen und 10:10 im Dritten. In der Schlußphase leider 2 Aufschlagfehler. 1:2 Sätze und anschließend der Punkt für Oberbieber. Schade, da wäre eine Überaschung drin gewesen. Insgesamt ging es für uns 3x in den Fünften, Thomas, Dübel und Markus mussten sich leider jeweils knapp geschlagen geben. Thomas hatte gegen Holger bei 1:0 Sätzen den 2.Satz auch schon zum Greifen nahe. Aber 5 "Faule" begünstigten leider das 1:1. Am Ende ging der Punkt, wie bereits geschrieben mit 3:2 nach Oberbieber. Alles in allem ist das Ergebnis etwas höher ausgefallen, wie es der Spielverlauf hergegeben hat. Wir haben gegen den Bezirksliga-Absteiger aber gezeigt, das wir mithalten können. Am kommenden Samstag geht es für uns gegen den 2. Absteiger der Bezirksliga. Für dübel u. bomba wird es zudem ein Wiedersehen mit den alten Klubkameraden aus Urmitz. Leicht wird es sicher nicht. Um unser Ziel Klassenerhalt möglichst schnell zu erreichen möchten wir in Horchheim trotzdem unseren ersten Sieg einfahren. Bis dahin, viele Grüße!

14. September, 2015 · 404 Views

Rhein in Flammen 2015

Liebe Olympianer, am 08.08.15 öffnen wir anlässlich Rhein in Flammen unseren Biergarten. Beginn ist 15.00Uhr Für die Durchführung des Biergartens werden noch Helfer gesucht! Geplant ist, abhängig von unserer Mannschaftsstärke, ein Schichtsystem. Die jeweilige Einsatzdauer soll im Idealfall bei ca. 2-3 Stunden liegen. Falls ihr Zeit und Lust habt eine Schicht zu übernehmen, meldet euch bitte im Training oder an einem der beiden Informations-Tagen: Dienstag 28.7.15 Donnerstag 30.7.15 Der Beginn der Info-Tage ist jeweils 19:30 Uhr im Club. Wir freuen uns über jede Hilfe! Mit sportlichen Grüßen Marco Pauck

08. Juli, 2015 · 411 Views

Rhein in Flammen 2014

Liebe Mitglieder, Für unseren Biergarten am 09.08.14 werden noch Helfer gesucht. Wer Lust und Laune hat kann sich an den kommenden Trainingstagen bitte bei Fritjoef oder mir melden. Für evtl. Fragen oder Aufgabenzuteilungen finden dieses Jahr wieder 2 Besprechungen statt: 29.07.14 und 31.07.14, je ab 19.45. Ich würde mich über eine rege Beteilgung sehr freuen! Viele Grüße Marco

15. Juli, 2014 · 467 Views

Goldene Ananas geht nach Müllem

Bye bye Saison 2013/2014! Den Grundstein für unseren Klassenerhalt (letzlich mit 1 Punkt Vorsprung) haben wir in der Hinrunde gelegt. Relaxt ging es heute nach Müllem, da wird zwar normalerweise nicht verloren, aber mein Gott! Wir haben die Klasse gehalten!!! Für Müllem gings auch um nichts mehr, also ich würd sagen, gegen Müllem verliert man zwar grundsätzlich nicht, aber wenns in einem Spiel um ne goldene Ananas einfach mal passiert, dann passierts eben. Aber selbstverständlich respektieren auch wir von Olympia I das Motto unseres Sportwarts: "Gegen Müllem wird nicht verloren!" Jeder hat das gegeben wozu er, nach einer langen Saison, heute in der Lage war. Am Ende steht eben, nach einem fairem und freundschaftlichem Spiel mit jugendfreier Bergrüßung, ein 9:4 für Müllem auf dem Spielbericht. Der Partielaune des Gros der Ersten tat dies heute keinen Abbruch. Bis weit nach Mitternacht verweilten wir beim Saisonabschluss unserer Zweiten und der Aufstiegsfeier unsere Vierten. Gefühlt hat heute die Zweite die Schlacht an der Theke gewonnen, es sei denn G oder conny sind in irgendeiner Form über sich hinausgewachsen..? Ist aber auch egal, vielen Dank für die tolle Organisation des heutigen Clubabends inkl. Organisation und Zubereitung aller Speisen!!! Die leckeren Salate sowie die lustigen Wackelpuddings waren definitiv mit Europa-League-Aufwärts-Niveau zu beurteilen!!! Am kommenden Gründonnerstag möchten wir unseren Klassenerhalt gerne im Club, mit dem Club feiern! Wir planen, nach einem Mannschaftsessen, ca. zwiswchen 20.30-21.00 Uhr im Clubheim einzutreffen. Über ein zahlreiches Erscheinen aller Mitglieder, insbesondere aller "1.Mannschaft Ersatzspieler" sowie den Mitgliedern unseres Vereinsvorstandes, würden wir uns selbstverständlich sehr freuen! Wie bereits in den zuvor beschriebenen Berichten war es eine einfach geile Saison, in der einfach alles gepasst hat. Obwohl niemand daran geglaubt hat, haben wir die Klasse gehalten! Ich freue mich auf unsere Abschlussparty am 17.04.14. Liebe Erste, die Saison mit euch war einfach nur geil! Wir haben bis zum Schluss zusammen gestanden, Niederlagen gemeinsam verdaut, Siege geschlossen eingefahren, letztendlich unser gemeinsames Ziel erreicht! Das war die Bezirksliga Saison 2013/2014, nochmals herzlichen Dank an alle Ersatzspieler, Zuschauer oder sonstige Supporter! Olympia 1 meldet Final: Mission complete and CHECK OUT!

13. April, 2014 · 417 Views

Klasse geschafft ist Klasse geschafft!

Leider konnten wir aus Oberbieber nichts Zählbares mitnehmen. Unser Abschlussdoppel zeigte eine tolle Leistung, aber der alles entscheidende Punkt, bei 10:8 Führung im 4.Satz, blieb leider aus. Ähnlich den vorherigen Partien, waren wir bei den ersten 3 Brettern unterlegen, ab Brett 4 punkteten wir. Leider durchbrach, beim Stand von 7:7, der heute sehr stark aufspielende Ehlscheid diese Serie. Eine 8:8 wäre dem Spielverlauf nach auch ok gewesen, Torry hatte beim Stand von 9:9 im Fünften das Match zum Greifen nahe, unser Abschlussdoppel die beschriebenen 2 Matchbälle. Nochmals Glückwünsche nach Oberbieber, die nun ebenfalls den direkten Klassenerhalt geschafft haben. Für uns stehen nach einer lustigen, besser wie gedachten, turbulenten aber immer noch irgendwie hingedrehten Saison noch zwei Termine auf dem Programm: Müllem und natürlich das Pokalfinale (ohne Pokal ;-)) Vielen Dank an alle die uns in der laufenden Saison unterstützt haben, insbesondere ein herzliches Dankeschön an alle Ersatzspieler! Abschließend ein großes Dankeschön an das Team der 1.Mannschaft! Ohne die Unterstützung untereinander, den gelebten Teamgeist, die an den Tag gelegte Kampfbereitschafft, wären Ergebnisse wie z.B. Weißenthurm oder das Hinspiel in Lay kaum vorstellbar. Sicherlich ist auch nach oben noch etwas Luft... aber dafür gibt es ja die nächste Saison... ;-) Diese Saison mit euch macht einfach nur mega-riesigen Spaß, großes danke! bis denne!

30. März, 2014 · 410 Views

1. Mannschaft schafft Klassenerhalt

2 Spieltage vor Saisonende meldet Olympia 1 ebenfalls: Mission erfüllt!

29. März, 2014 · 493 Views

Finale bestanden

Im Duell um den Klassenverbleib haben wir recht deutlich gegen Lay gewonnen. Nach einem anfänglichen 2:2 erhöhten wir recht schnell auf 7:2. Das abschließende 9.4 war aus unserer Sicht hochverdient. Rechnerisch ist uns der Klassenverebleib jetzt zwar noch zu nehmen, allerdings müsste Lay alle verbleibenden Spiele gewinnen, z.B. heute Abend in Torney. Wir sind gespannt wie das Spiel Spiel ausgehen wird und drücken den Torneyern natürlich die Daumen.

28. März, 2014 · 419 Views

Messe noch nicht gelesen!

Wie bereits in der Hinrunde trennten wir uns nach einem spannenden Derby mit 8:8 Die beiden Ergebnisse zeigen, wie ausgeglichen beide Mannschaften in dieser Saison sind. Die Messe, wie von Ulli auf tttalk beschrieben, ist somit noch keinesfalls gelesen. Am kommenden Freitag, 20 Uhr, steht gegen Lay unser nächstes "Finale" auf dem Programm. Die Gäste haben zwar nur 7 Punkte auf dem Konto, aber abschließend noch 4 Heimspiel, u.a. gegen Moselweiß und Ockenfels. Also sollten wir den Tabellenvorletzten nicht auf die leichte Schulter nehmen und das Messe lesen denjenigen überlassen, die auch etwas davon verstehen. Selbst Oberbieber kann bei der diesjährigen Konstellation noch Absteigen, bzw. zur Relegation nach Idar-Oberstein fahren. Dankeschön nach Moselweiß, für einen spannenden und fairen TT-Fight! Ebenso für die im Vorfeld sehr freundliche, kooperative Art und Weise, einen für beide Seiten, geeigneten Spieltermin zu finden. Vielen Dank auch nach Horchheim I und Olympia II, dass ihr euren Start um 30 Minuten verschoben habt!

19. März, 2014 · 427 Views

Jetzt aber...

... kommen die alles entscheidenden Spiele der gesamten Saison. Los geht es am kommende Samstag um 16 Uhr gegen die ebenfalls stark abstiegsbedrohten Gäste aus Moselweiß. Für unsere Stadtnachbarn geht es dabei bereits um fast alles. Unsere Gäste haben, mit dem Spiel gegen uns, insgesamt noch 3 Spiele und dabei 3 Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz, den wir zur Zeit belegen. Eine Niederlage würde für Moselweiß die Relegation bzw. bei noch 6 austehenden Begegnungen von Lay, ggf. den Abstieg in die 2.Bezirksliga bedeuten. Auch wir können uns, im Hinblick auf das Layer Restprogramm, eine Niederlage nicht wirklich erlauben. Über die Unterstüzung der Abendmannschaften und allen sonstigen TTC-lern würden wir uns selbstverständlich sehr freuen. Wir von der Ersten werden diese Woche alles tun, um am Samstag Top-Fit zu sein. Trotz der teilw. herben Niederlagenserie stimmt der Zusammenhalt im Team nach wie vor. Es wäre toll, wenn ihr am Samstag unterstützend dabei seid, wenn wir den so lange angestrebten Sack "Bezirksliga" endlich (so gut wie) zumachen können. Zum Spiel in Weißenthurm kann ich leider nicht viel schreiben, da ich einer der beiden fehlenden Stammkräfte war. Jedoch zeigt sich, das Weißenthurm bisher zu Recht auf Platz 1 der Rückrunden-tabelle steht. Die Ergebnisse, u.a. das 9:7 Sinzig, zeigen welches Potenzial die Truppe aus Weißenthurm-Kettig in dieser Saison hat. Trotz der aktuellen Klatsche sind wir mit 11 Punkten, gefolgt von Moselweiß (8 Pkt), Lay (7Pkt), Ockenfels (1Pkt) noch immer auf Kurs. Wir freuen uns wie immer auf spannende und faire Spiele,wünschen eine schöne Woche, bis Samstag!

11. März, 2014 · 429 Views

3x3=9

Viel hatten wir uns gegen Sinzig vorgenommen. Am Ende steht leider ein 3:9 auf dem Spielbericht. 3 Doppel weg, Brett 1-3 überkreuz, sowie im direkten Vergleich der jeweiligen Bretter ebenfalls keine Punkte. Das reicht leider schon für 9 Punkte und somit für das gesamte Match. Allerdings haben wir von Brett 4-6 mal wieder gezeigt, dass wir auch im Vergleich mit den Besten, durchaus konkurenzfähig sind. Aber dazu später mehr. Zuerst zu den Doppeln: Ohne Torry konnten wir auf unsere Stammformationen nicht zurückgreifen. Nach einer kurzen Mannschaftsbesprechung haben wir uns entschieden, neue Doppelkombinationen zu testen. Torty und ich:1; Andy/Kiet: 2; Conny/Freezy: 3. Auf gings! Andy und Kiet legten los wie die Feuerwehr. 1:0 nach Sätzen und Satzball im Zweiten. Für die ersten, gemeinsamen Bälle als Doppel war das eine sehr sehenswerte Vorstellung von den Beiden. Andy röhrte seine Vorhand aus der Halbdistanz voll durch und Kiet blockte und schoss dicht an der Platte. Torty und ich hatten, nach langer gemeinsamer Doppelpause, leider große Probleme im Spielaufbau. Wenn der Ball im Spiel war, sicherten wir uns meistens den Punkt. Aus früheren, gemeinsamen Doppeln kennen wir noch unsere Laufwege und wissen wie wir unsere jeweiligen Stärken einbringen können. Aber unsere Fehlerquote im Aufschlag-Annahme-Spiel war einfach zu hoch, unsere Anschläge zudem zu lang. Trotz einer 7:4 Führung im zweiten Satz reichte es am Ende zu keinem Satzgewinn. Auch Andy/Kiet gerieten im Laufe des Spiels zunehmend unter Druck. Auch in diesem Doppel war die Sinziger Kombination im Aufschlag-Rückschlagspiel letztlich überlegen. Um ein 0:3 zu vermeiden, blieben uns nun noch Conny und Freezy. Nach gefühlten 7 Minuten war es um unser Doppel 3 leider bereits geschehen. Conny und Freezy wirkten mit dem Kopf irgendwie (noch) nicht bei der Sache. Das kann natürlich auch daran gelegen haben, dass die Beiden erstmals zusammenspielten. Mir jedenfalls kam das Tempo, indem die Ballwechsel abgespult wurden, sehr rekordverdächtig vor. Nach den Doppeln letztlich ein verdientes 3:0 für Sinzig. Im vorderen Paarkreuz standen Kiet und ich heute auf verlorenem Posten. Kiet gewann die letzten 3 Spiele gegen Füllmann. Aber heute war für Kiet und mich nichts drin. Auch gegen Guse bekamen wir beide eine Klatsche. Mit 0:4 Spielen und 0:12 Sätzen fand "vorne" bei Olympia heute nicht statt bzw. waren die beiden Sinziger , nach dem 7:9 in Weißenthurm und vor dem kommenden Spitzenspiel gegen Mendig, für uns heute einfach zu stark. Andy spielte sich gegen Damke förmlich in einen Rausch. Nach 0:2 Satzrückstand entwickelte sich das Spiel zu einem Highlight des Abends. Wie bereits zuvor im Doppel traf Andy seine Vorhand nun in Serie. Egal ob Damke angriff oder schupfte, Andy war schnell auf den Beinen und zumeist mit seinem Vorhand-Top zur Stelle, selbst die Noppen-Blockbälle der Rückhand trafen nun das Ziel. Nach mehreren Ralleys über Vor- und Rückhand der beiden Akteure kämpfte sich Andy in den entscheidenden Fünften. Ab nun hatte der Sinziger Spieler leider alle knappen Entscheidungen auf seiner Seite. Die Ralleys dauerten zwar an, aber bedingt durch mehrere Netzbälle musste sich Andy im Fünften geschlagen geben. Zwischenstand: 0:6 Nun war Torty an der Reihe. Nach der doch eher trostlosen Party in Torney zeigte er heute wieder warum er in Olympias Erste gehört. Nach verlorenem 1. Satz kämpfte Thorsten sich ins Match. Variabel und mit Kampf fischte er die Angriffsbälle von Morschhausen. Ob Ballon- oder Schnittabwehr, Torty brachte nun so gut wie alles zurück. Als Thorsten einen Ball per Hechtsprung über die Bande abwehrte machten wir uns kurz Sorgen. Aber Torty klopfte sich kurz ab und brachte zur Abwechslung anschließend einen Vorhand-Top ins Ziel. Das Team wusste Bescheid, 0:9 gegen Sinzig daheim, das geht garnicht! Also brachte Thorsten das Ding gegen die Nr. 3 des Tabellenzweiten mit 3:1 nach Hause. Wir hatten unseren ersten Punkt, super Thorsten! Conny legte nun gegen Witsch los. 8:0 der Zwischenstand.Nun kam der junge Sinziger ins Spiel, nur noch 7:8 für Conny. Nun folgte eines der unzähligen Topspin-Topspin Duelle. Conny wechselte von der diagonal-Richtung als Erster und erwischte Witsch kalt in dessen Rückhand, 9:7 Conny, anschließend 11:7 und somit 1:0. Im Zweiten ähnliches Spiel. 6:0 Conny, kurz darauf 6:6. Eine Topspin-Ralleye folgte nun der anderen, nach beeindruckenden Ballwechseln, 2:0 Olympia! Auch in Satz 3 blieb das Tempo auf hohem Niveau, bei 10:9 erster Satzball Witsch, bei Aufschlag Conny - kurz mit Schnitt. Der junge Sinziger kann nur mittig ablegen, Conny stellt sich und pfeffert das Ding unhaltbar in die nun gut gefüllte Koblenzer Fankurve. Im Anschluss sicherte Conny uns, vor den Augen unseres Sportwarts, den zweiten Punkt, gegen einen weiteren Jugendspieler aus dem scheinbar unendlichem Repertoire der Sinziger Talentschmiede. Als auch Freezy siegte, und wir auf 3:6 anschließen konnten, keimte in uns ein Funke der Hoffnung auf. Aber wie bereits beschrieben, war vorne heute nichts zu machen. Auch Andy konnte in seinem zweiten Einzel gegen Morschhausen heute nichts mehr ausrichten. Nach den aktuellen Ergebnissen in der Bezirksliga wird es für uns nun höchste Zeit wieder zu punkten. Zwar steht mit Weißenthurm die zur Zeit beste Rückrundenmannschaft als nächstes auf dem Spielplan, aber bereits in der Hinrunde (9:6) haben wir gezeigt, zu was wir an einem guten Tag fähig sind. Also auf ins Training und "Auf nach Weißenthurm!"

17. Februar, 2014 · 421 Views

Erste ohne Verlängerung

Mit 9:1 haben wir heute klar in Torney verloren. Dennoch war nicht alles schlecht was wir heute geboten haben, auch wenn das Ergebnis natürlich sehr hoch ausgefallen ist. Nach dem verkorsten Saisonstart in Ockenfels brachten Kiet und Conny heute eine stark verbesserte Leistung an den Tisch. Leider fehlte es hier und da noch etwas an der Feinabstimmung, dennoch gab es ein Lob unseres Captain. Letzlich ist die fehlende Abstimmung auch kein Wunder, beide haben aktuell nur sehr begrenzte Möglichkeiten sich besser aufeinander abzustimmen. Leider ging der Punkt, mit 11:8 im Fünften, knapp an Torney. Auch Andy und ich spielten unsere bisher bestes Doppel. Unsere "Laufwege" wirkten abgestimmter und hier und da gaben wir Grässer/Campailla richtig Paroli, aber es reichte, zumindest heute, noch nicht für einen Sieg. Also setzten wir all unsere Hoffnungen auf unser Paradedoppel, Torry u. Torty. Nervenstark und kämpfend sicherten beide u.a. den so wichtigen Auftaktpunkt in Lay. Insgesamt sind sie in der laufenden Saison die Garanten unserer Eröffnungspunkte. Aber heute reichte es leider zu keinem einzigen Satzgewinn. Unsere sonst so nervenstarke Kombination konnte sich in keinem Verlängerungssatz durchsetzen. 0:3 nach den Doppeln, das saß erstmal. In den nun folgenden Einzeln hatten wir immer unsere Chancen, nur waren die Spieler aus Torney in den Endphasen der Sätze einfach presenter. Thorsten verlor nach eher mäßigem Spiel und einem vergebenem Matchball gegen Link. Thorsten kam mit dem Spiel des Routiniers 5 Sätze lang nur schwer zurecht. In einem ausgeglichenem Match war Link am Ende der Mutigere von beiden. Auch Kiet verlor nach einem 10:6 im Fünften noch gegen Campailla. Dennoch spielt Kiet bisher eine hervorragende Saison. In der Einzelgesamtwertung der Bezirksliga liegt Kiet, trotz des heutigen 0:2, immer noch auf einem sehr beachtlichen 9. Platz. Am kommenden Samstag können wir uns auf spannende Spiele freuen, mit dem aktuell Tabellenzweiten aus Sinzig kommen die aktuelle Einzel-Nr. 3 sowie Nr. 6 zu uns nach Koblenz. Also eine gute Chance für unseren Einser wieder Punkte zu sammeln. In der Mitte gab es zwischen Andy und Güllüm einen offenen Vorhand-Vorhand-Schlagabtausch. An der Nebenplatte boten Torry-Steinberg Topspin vs. Block. Andy hätte definitiv mindestens einen Satz verdient, doch mit Aufschlagfehlern in den Endphasen der Sätze verhagelte er sich das Ergebnis leider selbst. Torry spielte wie immer einen konstant, guten Block, doch ein gut aufgelegter Steinberg fand heute leider zu oft eine Lücke in seinem Blockspiel. Beide Spiele gingen mit 3:0 und 3:1 Sätzen, knapper als es aussieht, an Torney. Auch wenn das Ergebnis heute nach einer herben Klatsche aussieht, ist die Stimmung im Team ungebrochen gut. Bei unserem Stamm-Griechen wurde sich kurz geschüttelt und die aktuelle Miesere in den für uns ungewohnten Doppelergebnissen festgemacht. Für die entscheidenden Spiele um die Klasse wurde von unserem Captain eine Doppelstrategie festgelegt. Doch zuerst geht es am Samstag gegen den Aufstiegsaspiranten aus Sinzig. Nach dem 3:9 aus der Hinrunde (ohne Kiet) sind wir natürlich krasser Außenseiter, dennoch wollen wir unsere Chance nutzen und gewinnen! Für alle Interessierten sei erwähnt, dass das Spiel am Samstag evtl. bereits um 15 Uhr beginnt. Für die Unterstützung in Torney bedanken wir uns bei Eugen und Felix recht herzlich!

12. Februar, 2014 · 435 Views

Rückrundenstart gelungen!

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten und einem zwischenzeitlichen 4:4 konnten wir uns in Ockenfels schlussendlich durchsetzen. Somit sind wir mit nun 11:9 Punkten weiterhin im Fahrplan Richtung Klassenverbleib und können am kommenden Freitag relaxt den Tabellenführer aus Mendig empfangen. Alle die unseren frisch gebackenen Stadtmeister mal wieder im Einsatz für den TTC sehen wollen, haben am Freitag vorrausichtlich eine der seltenen Möglichkeiten. Ersatzbedingt hat sich Eugen, unserem MF gegenüber, bereit erklärt gegen Mendig mitzuspielen. Dennoch ist Mendig natürlich klarer Favorit. Bleibt abzuwarten wie es ausgehen wird, vorerst einen schönen Sonntag!

26. Januar, 2014 · 466 Views

Klare Sache!

Gegen die stets symphatischen "Berglinzer" zeigte die Mannschaft eine geschlossene, starke Leistung. Freezy und Bomba zeigten, warum sie zurecht auf Platz 2 der 2. Bezirksliga stehen. Sie gewannen beide Ihre Einzel, sowie das gemeinsame Doppel. Mit dem Sieg, dem folgenden Unentschieden gegen Moselweiß sowie dem 9:6 gegen Oberbieber steht die Erste an Weihnachten verdient, mit 9:9 Punkten, in der Bezirksliga.

30. November, 2013 · 400 Views

Erste verlässt Relegationsplatz

Nach dem 5.Spieltag sind wir zuhause weiter ungeschlagen. Zwar reichte es gegen Torney nicht zu den erhofften 2 Punkten, aber am Ende waren beide Mannschften mit dem, dem Spielverlauf entsprechendem, gerechten Unentschieden gut bedient. In der Anfangsphase des Matches sah es so aus, als ob uns Torney komplett überrollt. Und das, obwohl deren Brett 2 heute nicht dabei war. Die Doppel, heute mal wieder eine einzige Katastrophe, letztlich 1:3. Unser Einser-Doppel bewies mal wieder, dass es eine Bank ist. Kiet und ich kriegen auf Doppel 2, genauso wie in der Saison 1994/95, einfach nichts auf die Reihe.Damals gewannen wir unser erstes Doppel auf D2 am 9. Spieltag in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Endergebniss: 9:1 B-N-A. Anschließend gab es, bestimmt durch den damaligen Mannschaftsführer Rolf und den heutigen Sportwart, neue Doppelkonstelationen. In Anbetracht der aktuellen Doppelergebnisse sollten wir dieses Mal evtl. früher handeln, denn auch Doppel 3 ging heute in eigener Halle weg! Bei den Einzelleistungen ist heute unser unteres Paarkreuz hervorzuheben. Ein 4:0 gegen Falk und Ohlig muss erst einmal erspielt werden. Thorsten war heute sehr konzentriert, beiden Gegnern ließ er im Grunde keine Chance. Er wehrte die Angriffsbälle ab und punktete immer wieder mit seinem Aufschlagspiel. Beim Stand von 3:5 lieferte sich Connrad mit Ohlig einen sehr sehenswerten Schlagabtausch. Die Schnittwechsel von Ohlig verlangten Conrad alles ab. Conrad blieb dran und obwohl Ohlig beim Stand von 9:9 im Fünften das Spiel, mal wieder, mit seiner überrissenen Rückhand eröffnen konnte, zog Conny gegen und traf nun zur rechten Zeit. 10:9 für Conny, Auszeit Torney. Conny legte sich seine Taktik für den letzten Ball zurecht. Aufschlag so gut es geht zurückbringen und anschließend reinziehen. Und Connys Rückschlag war gut. Ohlig war zum schupfen gezwungen, Conny zog volles Rohr aber Ohligs Block tropfte von der Netzkante in Connys Spielfeld, 10:10. Eigentlich bitter, aber Kiet brachte an der Nebenplatte den 4.Satz mit 11:1 gegen Grässer nach Hause und wir waren mit 4:5 wieder dran. Inzwischen war, aufgrund des Spielendes der 3. und 4. Mannschaft, die Halle gut gefüllt. Unter großem Jubel bog Conny das Spiel gegen Ohlig zum 12:10 ein und besorgte uns somit den zwischenzeitlichen Gleichstand von 5:5. Was folgte waren 3 Spiele, die sowohl in die eine, als auch in die andere Richtung hätten ausgehen können. Torry schickte Paus von links nach rechts und von rechts nach links. Paus brachte einfach alles zurück. Am Ende hieß der etwas glücklicherer Sieger: Paus. Torry hat heute gezeigt, dass er da vorne durchaus punkten kann, vermutlich hätte heute ein kleiner Schuss mehr Aggresivität gereicht, um aus dem 10:12 im Fünften was Zählbares zu machen. Schade Torry. Anschließend gab es in der Mitte eine Punkteteilung. Gegen Güllüm musste ich im vierten bereits einen Matchball abwehren. Zum Ende hin war ich, gegen einen sehr talentierten Jugendspieler, mit 11:9 im Fünften knapp vorne. Andi ging es leider genau umgekehrt. In einem ebenfalls ausgeglichenem Spiel musste er Link zu einem 11:8 im Fünften gratulieren. Somit der Zwischenstand: 6:7. Wie bereits zu Beginn erwähnt, rettete unser Paarkreuz 3 heute den Punkt. Thorsten und Conny gewannen ihre Einzel anschließend recht souverän. 8:7 Führung und nun Abschlussdoppel: 11:13 wurde der erste Satz abgegeben und nach eigenem Satzball leider auch der 2. Satz mit 10:12. Unser Einser-Doppel kämpfte, Satz 3 wurde nach Hause geholt und auch Satz 4 wurde bis zur Satzmitte offen gestaltet. Am Ende ging der 4. Satz zu 7 an Torney. Fazit: Die Klasse zu halten ist und bleibt für uns schwer. Aber bisher hat uns zuhause noch keiner geschlagen. Nächsten Woche, Samstag 02.11.13, kommt Müllem zu uns und gegen die wird bekanntlich erst recht nicht verloren! Wenn ihr nächsten Samstag nichts besseres vorhabt, als Olympianer kämpfen zu sehen, dann kommt bitte eure Erste unterstützen, wenn es heißt: "Gegen Müllem wird nicht verloren" !!!

27. Oktober, 2013 · 422 Views

0:9 Klatsche in Mendig

Nun haben wir die beiden Aufstiegsaspiranten der Bezirksliga-Saison 2013/2014 hinter uns. Somit insgesamt 3:5 Punkte aus 4 Spielen und den 8. Tabellenplatz der Bezirksliga erreicht. Ergo stehen wir aktuell auf dem Relegationsplatz. Nun zu heute: 4x kamen wir in den Fünften. Es reichte leider zu keinem einzigen Punktgewinn. Mendig hatte in jedem Spiel einfach die besseren Bälle. Um das Ziel Klassenerhalt zu erreichen, heißt es nun dringend zu Punkten. In einem vorgezogenem Spiel begrüßen wir am Freitag um 20 Uhr den aktuell Tabellenletzten aus Ockenfels und am Samstag um 19 Uhr den Tabellen-Fünften aus Torney. Bitte unterstützt uns am Wochenende soweit ihr könnt! Nach dem Abgang von Michel nach Berlin, der "konspirativen Pause" unseres Besten, braucht die Erste am kommenden Wochenende die bestmöglichste Unterstützung! 4 Punkte müssen her, um sich vom Tabellenkeller abzusetzen. Während wir am Samstag um 19 Uhr gegen Torney, in einem unserer vorgezogenen Finale zum Klassenverbleib kämpfen, trägt parallel unsere Zweite, das Top-Spiel 1 vs. 2 der 2. Bezirksliga aus. Stimmung ist somit vorprogrammiert! Wenn ihr von der 3. - 5. seid, oder mit dem TTC verbunden seid, biite kommt uns am Samstag, 26.10.13 ab 19 Uhr anfeuern!!!!

20. Oktober, 2013 · 406 Views

1. Pokalmannschaft in Runde 2

In der ersten Pokalrunde durften wir den aktuell Tabellenneunten der 2. Bezirksliga, Tus Rhens, bei uns zuhause empfangen. Wir haben die Favoritenrolle von Beginn angenommen und sind, nach einer insgesamt konzentrierten Leistung, mit 4:0 eine Runde weiter.

21. September, 2013 · 431 Views

Ein gefühlter Sieg

Auf zum Derby nach Lay, hieß es für uns am 1. Spieltag in der Bezirksliga. Es war der typische erste Spieltag, keiner wusste genau wo er steht und ob die Trainingsleistung im Sommer ausreichend war. Zudem, mit Andreas und mir, 2 neue Spieler in der Mitte und 3 (wieder) neu zusammengestellte Doppel. Nach einer sehr freundlichen Begrüßung ging es endlich los! Kiet und ich führten, bei 1:1 Sätzen, im 3. Satz 8:4 und gaben den Satz mit 15:17 schließlich noch her. Auch der 4. Satz war umkämpft und ging erst in der Verlängerung an Lay, schade schade. Thorsten/Torsten an Doppel 1 zeigten von Anfang an, dass sie sehr gut zusammen-spielen und brachten das Doppel sicher nach Hause: 1:1 An Doppel 3 hatten Andi und Conni Premiere. Gegen ein gut spielendes Doppel ging der 1.Satz knapp zu 9 weg, der 2. wurde ebenso knapp in der Verlängerung gewonnen. In den Sätzen 3+4 setzte sich das, wie ich finde, besser eingespielte Doppel durch. Aber die Ansätze waren da, die Doppel richtig zusammengestellt, nur das Ergebnis leider: 1:2 Nach den beiden Einzeln vorne: 1:4. Kiet war immer dran, Satz 1+ 2 jeweils zu 9 weg. Letzte Saison hatte Kiet gewonnen, heute am 1.Spieltag war Bornheim der bessere und gewann auch Satz 3. Torry, in seinem ersten Meisterschafts-Einzel vorne, gegen Uli, der gefühlt zum tausends- ten Mal auf diesem Niveau oder höher angetreten ist, verlor leider ebenfalls in 3 Sätzen. Nun konnten wir, die beiden neuen im Team, ran. Andreas holte in seinem 1. Spiel für den TTC unseren 1. Einzelsieg der Saison 2013/14! Ein Einstand nach Maß, nur noch 2:4. Gut auf die Saison vorbereitet konnte ich gegen Mühli endlich mal gewinnen: Anschluss 3:4 Thorsten hatte zuletzt gegen Winkler verloren und war dementsprechend vor seinem ersten Einzel nervös, zumal mit Greene ggf. noch sein Angstgegner auf dem Programm stand, ein 0:2 am 1.Spieltag käme für Thorsten nicht in Frage. Gut eingestellt und mit einer hochkonzentrierten Leistung besorgte er uns den so wichtigen Ausgleich zum 4:4! Leider fand Konrad kein Mittel gegen Olli, zwei Sätze lang versuchte er alles, mit jeweils 8 Punkten war er zwar nicht chancenlos, aber die sicheren Block und Angriffsbälle seines Gegners waren heute einfach zu gut. Der 3.Satz und das Spiel ging verdient an Lay. Nach 1:4 Rückstnad nun nur noch 4:5, immer noch alles drin. Letztes Jahr spielte Kiet gegen Lay 2:0, und dieses Jahr? Gegen Uli war es gewohnt knapp. 1. Satz zu 9 für Kiet, der zweite zu 9 für Uli. Kiet inzwischen im Spiel angekommen, spielte sich frei, gewann Satz 3 klar mit 11:4 und hatte in der Verlängerung des 4.Satzes die 2 am Ende entscheidenden Punkte mehr, erneuter Ausgleich: 5:5. Auch Torry zeigte nun eine stärkere Leistung, leider kam am Ende noch nichts Zählbares dabei raus: 5:6. In der Mitte teilten wir uns die Punkte, wir blieben einen Zähler hinten dran: 6:7 In der nächsten Runde, in Paarkreuz 3, ebenfalls Punkteteilung: 7:8 Im ersten Spiel direkt der Härtetest für unser Doppel 1, Abschlussdoppel! Thorsten/Torsten brachten uns jeweils mit 1:0 und 2:1 in einem von beiden Seiten offensive geführten Spiel in Führung, Lay hatte jeweils im Folgesatz die passende Antwort, es ging in den alles entscheidenden 5.Satz. Beide Doppelpaarungen hatten sich inzwischen aufeinander eingestellt und schenkten sich, in einem nun sehenswerten Spiel, nichts. Um 23:30 Uhr war es dann soweit, unsere Helden nutzten den 3.Matchball zum 11:8 und holten das erste Ding! Wir feierten den, nach einer guten Mannschaftsleistung, gewonnenen Punkt in Lay wie einen Sieg. Abschließend möchte ich noch herzliche Grüße nach Lay senden, insbesondere hat mich ein Wiedersehen mit meinen ehemaligen Mannschaftskameraden Rüdiger und Gregor sehr gefreut.

25. August, 2013 · 437 Views

© TTC Olympia Koblenz 1953 e.V. | 2020