Lust oder Frust?? Punkteteilung gegen Moselweiß!

Home Artikel Lust oder Frust?? Punkteteilung gegen Moselweiß!
07. November, 2004 Thomas Schmitt Spielberichte 290

1. Herren - TV Moselweiß 8:8

Derby Teil 2 an diesem Wochenende war angesagt im Olympiastadion, unsere Nachbarn aus Moselweiß waren zu Gast. Die hatten sich richtig Gedanken gemacht vor dem Spiel und die Doppel umgestellt. Leider wirkte sich dies für uns äußerst negativ aus, zum ersten Mal in dieser Saison gingen wir mit einem Rückstand in die Einzel. Aus dem 1:2 wurde dann schnell ein 1:3, da Kiet dieses Mal gegen einen guten Wittke ohne Chance war. Nicolai machte seine Sache zwei Sätze lang sehr gut gegen Zehe, dann aber bekam er den dritten Satz nicht zu und Michael wurde immer stärker. Im Fünften dachte ich bei 1:4 zum ersten Mal in dieser Saison daran, dass da etwas schief gehen könnte, aber Gott sei Dank bekam Nicolai die Sache wieder in den Griff und hielt uns mit seinem Sieg im Spiel. Marco hatte mit dem jungen Rünz auch eine harte Nuss zu knacken, musste ebenfalls in den Fünften. Den gewann der Moselweißer dann recht sicher, 2:4. Das war natürlich eine ganz schlechte Sache, da nun meine Wenigkeit gegen Keller antreten musste (Bilanz bisher 2:unendlich). Aber auch ich hatte mir seit der Viertelfinalniederlage bei den Stadtmeisterschaften am Montag ein paar Gedanken gemacht, wie es denn anders gehen könnte und auch dies trug Früchte, ich konnte durch meinen 3:0-Erfolg unser Team weiter im Rennen halten. Hinten hatte Mehran alle Mühe gegen einen gegenüber dem Vorjahr stark verbesserten Elsen, auch hier musste der Fünfte die Entscheidung bringen. Unser Knobi-Men konnte sich noch einmal durchsetzen, behielt so seine weiße Weste und brachte uns den erstmaligen Ausgleich. An der Nebenplatte kämpfte Thorsten gegen einen verletzten Metternich (von hier aus gute Besserung lieber Ernst, auf dass du gegen die 'von drüben' und die Moselaner wieder voll einsatzfähig bist). Auch hier ging es über die volle Distanz vor den Augen des gesamten Olympiavorstands. Dankeschön für eure Unterstützung, war Klasse, dass ihr alle da gewesen seid!! Thorsten behielt in der Verlängerung des Fünften die Nerven und die Übersicht und brachte uns mit 5:4 in Führung. Vorne zeigte Nicolai dann seine beste Saisonleistung und schlug den guten Markus 3:0, aber ebenso deutlich verlor Kiet an der Nebenplatte gegen Zehe, was nicht unbedingt eine Überraschung darstellte. Aber mein lieber Kiet, wenn du dir ein bißchen mehr zutraust kann das auch einmal anders ausgehen, der dritte Satz war schon ganz gut. In der Mitte war Marco gegen Keller bereits mit 2:0 Sätzen in Front und schien die Sache im Griff zu haben. Was danach abgelaufen ist weiß ich nicht so recht, da ich selbst spielen musste. Aber nach Aussage von Frank war Marco danach zu passiv und auch hier musste die Verlängerung des Fünften die Entscheidung bringen und die fiel dieses Mal gegen uns aus, Ausgleich 6:6. Meine Wenigkeit hatte eineinhalb Sätze lang überhaupt keine Mühe mit Rünz, danach drehte sich das Ganze dann aber gewaltig. Dieser junge Kerl ist nicht nur ein großes Tischtennistalent, der kann sich auch schon relativ gut auf die Gegner einstellen, Respekt Jakob und Glückwunsch TV Moselweiß, da habt ihr einen guten Griff getan! Einen Marco zu schlagen und mit meinem nicht ganz so angenehmen Spiel zurecht zu kommen ist in diesem Alter eine Klasseleistung. Ich habe das Spiel dann im Fünften nur durch 3 oder 4 Netzroller gewinnen können, Glück gehabt, 7:6 für uns. Mehran hatte mit meinem Freund Ernst keine Mühe, der konnte einfach nicht mehr laufen (außer nach dem Spiel ganz schnell zum Griechen...) und gab dann im Dritten auch auf. Der achte Punkt war da! Im letzten Einzel war Thorsten bereits 2:0 Sätze vorne, dann aber drehte Elsen den Spieß und glich zum 2:2 aus. Im Fünften entwickelte sich dann ein richtig gutes Spiel mit dem besseren Ende für den Gast. Wir mussten also wieder ins Schlussdoppel. Hier stand Mehran teilweise etwas neben sich und da ich auch nicht in Galaform war und die Jungs auf der anderen Seite gute Spieler sind ging das Ganze dann logischerweise in die Hose. Endstand 8:8 nach fast 4 Stunden Spielzeit. Na ja, einerseits ist dies bei 8:6-Führung ärgerlich, andererseits möchte ich nicht daran denken wie es ausgegangen wäre, wenn Ernst fit gewesen wäre....also letztendlich ist alles so okay wie es ist. Mit 9:1 Punkten haben wir jetzt wieder die Tabellenspitze vor dem TV Cochem (8:0 Punkte) übernommen. Nächsten Samstag kommt es dann zum absoluten Klopfer im Olympiastadion, wenn wir gegen die Moselaner antreten. Spielbeginn ist bereits um 15 Uhr und ich hoffe, dass alle Vereinsmitglieder sich in der Halle einfinden und uns unterstützen, damit wir gegen die absolute Übermannschaft der Klasse wenigstens eine kleine Chance haben. Die 1.Mannschaft spendiert auch 2 Kisten Bier für unsere Zuschauer, damit auch die letzte Tranfunzel aus sich herausgeht und uns nach vorne klatscht und schreit. Also Männer bewegt die Füße ins Olympiastadion, Samstag, 13.11., 15 Uhr ist Anpfiff. Wir werden euch zumindest mit Kampf bis zum Umfallen belohnen, ob wir auch spielerisch mithalten können steht auf einem anderen Papier, aber um dies auszugleichen haben wir ja dann euch im Hintergrund!!! Wir freuen uns auf das Spiel und auf euer zahlreiches Erscheinen!!!!!!

Kontakt

TTC Olympia Koblenz e.V. 1953
Lothar Reinmann-Halle
Schartwiesenweg 1d, 56070 Koblenz

Trainingszeiten

Dienstag
Jugend 17.30 - 19:30
Damen & Herren 19.00 - 23:00
Donnerstag
Jugend 17.00 - 19:00
Damen & Herren 19.30 - 23:00

© TTC Olympia Koblenz 1953 e.V. | 2020

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.