Mit 7:3 konnte der bisher verlustpunktfreie Gast der TTSG Weißenthurm-Kettig geschlagen werden.
Ausschlaggebend für den Sieg die blitzsaubere 4:0 Bilanz hinten.

Nach ausgeglichenem Start der Doppel (Mirko & G 1:3, Käptn & Dübel 3:1)
konnte Dübel mit 3:2 gegen Klaus Hörter trotz 0:2 Rückstand noch 3:2 gewinnen. Denkbar knapp sind Satz 3 & 4 in der Verlängerung an Olympia gegangen, der 5. Satz war dann allerdings eine klare Sache mit 11:3.
Käptn, vor 2 1/2 Wochen noch siegreich mit 3:1 gegen Ingo Werner konnte diesmal sein Ergebnis nicht erneut bestätigen und unterlag mit 1:3.
Hinten gewann Mirko gegen Peter Schmitz mit 3:2, G gegen Jonas Spitzley mit 3:0, sodass man mit 4:2 in die 2. Einzelrunde ging.

Erneut wurden vorne die Punkte geteilt, Dübel mit 2:3 gegen Ingo Werner, Käptn mit 3:1 gegen Klaus Hörter.
Hinten wurde, wie bereits erwähnt heute kein Punkt abgegeben, beide Einzel gingen mit 3:0 an Olympia.