Das war so nicht abgesprochen!

Home Artikel Das war so nicht abgesprochen!
20. November, 2005 Markus Bomm Spielberichte 470

2.Herren - TTC Rheinbrohl 4:9

Bisher waren die Rheinbrohler immer gern gesehene Gäste im Olympiastadion. Auch diesmal kündigten sie –trotz Ausfall von unserem Jörg - die erhoffte Niederlage bereits in der Begrüßung an; wie gesagt eine sympathische Truppe. So gingen wir denn auch standardmäßig mit 2:1 nach den Doppeln in Führung, wobei Dimitri/Rolf ihren Einstand als Doppel 1 mit einem Sieg feiern konnten und Marco und unser Ersatzjörg nach 0:2-Satzrückstand das Ding noch umbogen. Lars und ich spielten nicht besonders clever. Im Einzel gratulierte ich dann Gladki nach gutem Spiel und Marco gewann gleich soviel Spiele oben wie in der Saison neulich. Alexander Jost was not amused. Bis dahin kamen wir ja noch gut mit den Rheinbrohlern aus. Dann kam die Mitte: Lars ohne Chance gegen Welsch und Dimi verlor im fünften gegen Scharrenbach. Rolf freute sich über sein gutes Spiel und seinen Sieg gegen Schlösser und unser Ersatzjörg dürfte Bekanntschaft mit „Olympia-Schreck“ Rüdiger Gilles machen, den er wahrscheinlich auch als solchen in Erinnerung halten wird. 4:5 also zur Halbzeitpause und noch alles offen. Nur: Alexander Jost beklagte zwar lautstark sein schlechtes Spiel, was ihn jedoch nicht daran hinderte, in fünf Sätzen gegen mich zu gewinnen. Gladki zog gegen Marco weiter kompromißlos seine Zugbälle und machte viel Druck zum 7:4; Lars verlor trotz 2:0-Führung noch gegen Scharrenbach und Dimi verlor in drei Sätzen gegen Welsch. 9:4. In der dritten Halbzeit tranken wir trotzdem noch mit den Kollegen von der falschen Rheinseite ein oder zwei Bierchen und versuchten ihnen den Sieg zu gönnen. Was uns nicht leichtfiel.

© TTC Olympia Koblenz 1953 e.V. | 2020